Prothesenreinigung,  aber wie ?
Ein Stiefkind der Mundhygiene ist die Prothesenpflege. Ihr kommt ein ebenso großer Stellenwert zu wie der Zahnpflege selbst. Ungepflegte Prothesen sind ein Hort der unterschiedlichsten Bakterien, die Entzündungen der Gingiva und der Mundschleinhaut  bewirken, gleichzeitig aber auch ein Reservoir von Oralstreptokokken bilden, die über die Mundhöhle hinaus zu ernsthaften Erkrankungen, gerade bei alten Menschen mit schwachem Immunsystem, führen können. Septische Abszesse in Hals, Lunge und Leber, oder Herzklappenentzündungen seien genannt.

Die Prothesenreinigung sollte nach jeder Mahlzeit erfolgen. Dazu wird die Prothese mit Wasser abgespült, um Speisereste zu entfernen, und anschliessend mit flüssiger Seife bzw. Zahnpasta mit einer Prothesenbürste gereinigt. Ergänzend sollten auch Gaumen, die Zunge und die restlichen oralen Schleimhäute mit einer weichen Zahnbürste gesäubert werden. 
Prothesenpflege erfordert Hilfsmittel, damit die bakterielle Plaque gänzlich entfernt werden kann. Spezielle Prothesenbürsten haben längere Borstenbüschel und einen massiveren Griff um die Prothesenbasis in allen Bereichen effektiver als mit einer handelsübliche Zahnbürste reinigen zu können. Sie finden Hilfsmittel zur Prothesenpflege in unserem Prophylaxeshop.
Zahnsteinansatz bedarf in der Regel ein Ultraschallbad mit einem Ultraschallgerät oder sogar die mechanische Reinigung durch den Zahntechniker.
Für weitere Fragen steht Ihnen unser Team zur Verfügung !